Über carol5

willkommen bei carol5

 

carol5 …

… ist eine Seite für Poesie, Texte, Kunst und Kultur.

Wer mehr über mein Schreiben wissen möchte, oder selber Texte, ein Lektorat, Korrektur oder Hilfe beim Schreiben braucht, kann gern meine  Website kunstschreiberin.de besuchen.

Wer sich mehr für meine Tätigkeit als Bildende Künstlerin interessiert, findet auf der Seite constanzeboeckmann.de.

Das WERKSTATTLABOR befinden sich derzeit noch im Aufbau. Es dient der künstlerischen und interdisziplinären Recherche. Hier werden Rechercheergebnisse zu bestimmten Themen gezeigt.
Aktuelle Bereiche sind momentan ON Happiness, Stille/Sound&Rhythm of the world, Körperarbeit und Qigong und Kreativtätsförderung. Erste Einträge hierzu wird es demnächst unter WerkstattLabor hier auf carol5 geben.

***
„.. Die Dinge sind wechselseitig miteinander verbunden. Sie alle besitzen keine eigenständige, in ihnen selbst geschlossene Realität…- sie werden aufgrund von Übereinkünften und Benennungen als existent gesehen.“
(Dalai Lama)

*****


Vita

1975 geboren in Berlin, Germany
Gruppe Aufbruch (Offspace Kino und Kulturraum), Berlin
Steinbildhauerlehre in Berlin
2001-2009  Studium der Bildenden Kunst (Bildhauerei/andere Bildnerische Medien) Hochschule für Bildende Kunst, Dresden
2009 Diplom Bildende Kunst
2012 Abschluß Meisterschülerin
2012 – 2019 Freischaffende Künstlerin und Autorin, online editor/webdesigner, Kunstkurse (Kinder, Jugendliche, Erwachsene)
2019 – 2020 Künstlerische Leitung der Werkgalerie/Kreative Werkstatt Dresden e.V.
seit 2012 Freischaffende Künstlerin und Autorin

Kurse, Onlinekurse (Kunst, Schreiben, Englisch) | Texte für Kunst und Kultur (D/EN) | Artikel für Kulturseiten/Tagespresse DNN | Online Journalismus, Webdesign | Ausstellungen, Teilnahme und Organisation von Kulturprojekten

Über meine Arbeiten

Meine Arbeiten entstehen im Spannungsfeld zwischen der konkreten, sachlichen Beschäftigung mit einem Thema und aus der Intuition heraus.
Derzeit schreibe ich Kurzgeschichten, Lyrik und Essays. Ich schreibe auch Texte zu Kunst und Kultur und über die Arbeit von Kolleg*Innen. Ich führe Interviews zu verschiedenen Themen, welche in unterschiedlicher Art in meine Arbeit mit einfließen.

Zwischen Bild, Wort und Klang

Ich zeichne, collagiere Bilder, erstelle Filme und Hörstücke.
 Recherchematerial verwebt sich mit Bildern und Zeichnungen. Töne und Videoschnipsel verdichten sich themen- und bildbezogen. Oftmals kristallisiert sich eine Poesie heraus, die den Dingen zu eigen ist.
Die andere Seiten bilden die konkret konzeptionierten Arbeiten, wie Schriftzüge, graffitiähnliche Scherenschnittbilder oder Performancevideos.

Das gesprochen Wort

In Wortperformances lasse ich mehrere Stimmen sich überschneiden. Der Klang verstärkt Gesagtes, macht dieses unkenntlich oder hebt es hervor.

Objekte und Orte

Ausgehend von einem Fundstück, einer Geschichte, eines tagespolitisch aktuellen Artikels, einer Stimmung, einer Bewegung oder aber auch durch die Beschäftigung mit einem Thema, einem Ort, deren Geschichte, entstehen diese Arbeiten puzzelartig und verdichten sich schließlich zu einer Sichtbarkeit.

Materialien

Texte, Zeichnungen, Schriften, Collagen, Videos, Fotos und raumbezogene Kunstwerke stehen einzeln oder als Gesamtheit. In den Raumenvironments (Wachs, Ton, Objekte, Skulptur, Medien) kann das Material dem Bild entsprechen.

 

Ausstellungen*Projekte*Stipendien

2022 moreTIGHT, Künstlerinnenaustausch D/POL, Runde Ecke, Riesa Efau Dresden;
2021 TIGHT, Künstlerinnenaustausch D/POL, Galerie Kunstgehaeuse Dresden
2020 LOJP goes Freital, Galerie Brücke22, Freital;
2020 DIALOG 20/20, LOJP in der Werkgalerie, Dresden;
2019 100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT, Sächsischer Landtag, Dresden u.a.;
2019 FÜR LOUISE, Lyrik, Meißen;
2018 OUT OF THE BLUE, 4+4 minds Dresden-Praha, Ausstellungsprojekt Gruppe LOJP mit Prager Künstlerinnen, Galeri1patro, Prag;
2018 SAG NICHTS. Sie bestimmt. Im Bett mit John Klein, Soundperformance im Rahmen der Filmreihe Voices of Change, Kunsthaus Dresden;
2018, Lesung, Studio Else Gold, Meißen;
2017 ONE MOMENT 4+4 minds Dresden-Praha, Ausstellungsprojekt Gruppe LOJP mit Prager Künstlerinnen, Galerie Drei, Dresden;
2017 10 Jahre Maulkorb, Gruppenausstellung, Runde Ecke/GalerieAdlergasse, Dresden;
2016 Splitter und Deutung, Gruppenausstellung in der Galerie Hinten Chemnitz;
2016 Lesung, Literaturfest Meißen;
2015 FRAUEN – Gruppenausstellung, Leseperformance, Sächsischer Landtag, Dresden;
2015 Leseperformance – Ausstellung Manja Barthel, Kunstgehäuse, Dresden;
2015 FiftyFifty Kabinettausstellung, Galerie Ursula Walter, Dresden;
2015 Arbeitsstipendium der Stadt Dresden, Amt für Kultur-und Denkmalschutz;
2015/2016 auf den Kopf, Gruppenausstellung in der Galerie drei, Dresden;
2015 Künstlermesse Dresden – Leseperformance, Dresden;
2015 Dunkel und Licht – Gruppenausstellung, Rathaus Galerie 2.Stock, Dresden;
2014 spraka – Einzelausstellung, Leseperformance, contemporarySCHAU, Dresden;
2014 Testing Ground, Revolving Stars Shaky Grounds, Festspielhaus Hellerau, Dresden;
2014 LUMEN – Gruppenausstellung, Galerie Drei, Dresden;
2014 Maulkorb release – Gruppenausstellung und Lesung, Hole Of Fame, Dresden;
2013/2014 Teilnahme an FAST (Framing Art Science & Technology) HfBK, HTW und TU Dresden;
2013 Nikomaten Werkschau No1, Veränderbar, Dresden;
2013 Sichtbetonung 8, FriedrichstadtZentral, Dresden;
2011 Ich kenne hier niemanden, mit Anne Klein, Fischladen, Dresden
2010 Fallstudie, Oktogon, Dresden;
2010 Exit only, Atelierhaus Carolaplatz, Dresden;
2009 The Last, Diplom, HfBK Dresden;
2007 Weißabgleich II , mit Constanze Nowak, Senatsaal der HfBK Dresden;
2007 FriedrichstadtZentral, Dresden, Videoarbeit im Rahmen der Tanzwoche;
2006 Cynetart im Kunsthaus Dresden;
2006 Weißabgleich mit Constanze Nowak, im Kurzzeitprojektraum 2.OG li, Stauffe 11, Dresden;
2005 Feel safe-be free Digital Art Awards; Rödermark bei Frankfurt am Main;
2003 Das Wachszimmer HfBK Dresden (75m3, Projektraum) ;
1998 Marstall, Berlin , Loop – Raum für Kunst; Reflexionsausstellung im Rahmen der Ausstellung Centerum Censeo, mit Guilliana Middelhoff, Direktkanditatin von Chance 2000 (Gruppe Aufbruch); 1997- 2000 Gemeinschaftsausstellungen in Berlin;
1997-1998 Gruppe Aufbruch (Kino und Kulturraum Das blaue Licht), Berlin.

Veröffentlichungen:

2021 Performancetexte für ARK Dresden – „Arche für unterschätztes Wissen“
seit 2021  Artikel für die DNN (Dresdner Neuesten Nachrichten)
2020  Geschichte in der Zeile – Stadtteilmagazin
2019  Lyrik in „Für Louise…“
2018  Das Zündblättchen Nr.85, Lyrik: Constanze Böckmann, Grafik: Andrew Niss
2017  Reportage im Katalog zum Performancprojekt „Spiegelmarsch“ von Svea Duwe
2014/2015/2016 Lyrik in DER MAULKORB
2009 Übersetzung (D-EN) im Katalog zum Projekt „heimtransmobile“ von Ulrike Nikutowski

Preise/Stipendien:

2022 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfond
2015 Arbeitsstipendium der Stadt Dresden

Sammlungen:

Rosa war hier (Videoarbeit) im Frauenstadtarchiv Dresden.